www.griechische-griechische-inseln-online.de
Vom gebackenen Schafskäse über Stifado, Keftedes und Auberginenröllchen bis zur Soutsoukakia. Natürlich findet man viel mehr Rezepte im Internet. Aber wir finden, dass unsere Lieblingsrezepte auch auf diese Seiten gehören!
gebackener Schafskäse
Rezepte - Griechenland 
Inhalt:   1. Gebackener Schafskäse (vom Grill oder aus dem Backofen)   2. Schweinebraten "Rosto"   3. Gefüllte, fritierte Paprika   4. Tzatziki   5. Gefüllte Auberginenröllchen   6. Stifado (griechischer Gulasch)   7. Bauernpfanne   8. Tintenfisch mit Ouzo   9. Skordalia (Kartoffel-Knoblauch-Paste) 10. Griechischer Auflauf 11. Moussaká 12. Keftedes 13. Gebackene Knoblauchkartoffeln 14. Lammkeule aus dem Ofen 15. Soutsoukakia 1. Gebackener Schafskäse Zutaten: griechischer Schafskäse (Feta, es gibt ihn in verschiedenen Fettstufen, einfach einmal ausprobieren), getrocknete oder frische Tomaten, frische, milde (oder mittelscharfe) Pepperoni und Knoblauchzehen (jeweils klein gehackt), etwas Olivenöl Zubereitung: eine dicke Scheibe Schafskäse mit ein bis zwei Knoblauchzehen, getrockneten Tomaten- und Pepperonistückchen (Menge nach Geschmack, je etwa 1-2 Esslöffel) bestreuen, in Alufolie (vorher mit etwas Olivenöl einstreichen) einwickeln und in den Backofen (ca. 20 - 25 Minuten bei 200 Grad) oder auf den Grill legen.   2. Schweinebraten "Rosso" Zutaten: 1 kg Schweinekeule 4 Knoblauchzehen 1 grosse, geschnittene Zwiebel Oregano, Zitrone, Senf, Salz, Pfeffer ca. 0,1 l griechisches Olivenöl Beilagen: gemischter Salat und fritierte Kartoffeln   Zubereitung: Das Fleisch am Abend zuvor waschen, salzen und pfeffern. Danach machen Sie mit einem Messer acht kleine Schnitte, darin stecken Sie jeweils eine halbe Knoblauchzehe. Anschliessend reiben Sie den Braten mit Olivenöl, Oregano und Zitrone ein. Am nächsten Tag das Fleisch mit der Zwiebel und etwas Olivenöl gleichmäßig anbraten. Dann nach und nach Wasser zugeben, bis der halbe Braten bedeckt ist. So ca. eine Stunde garen lassen. Anschließend stellen Sie den Baten in einer feuerfesten Form in den Backofen (ca. 30 Minuten bei 220 Grad). Besteichen Sie dabei das Fleich mit Senf und wenden Sie es, wenn sich eine Kruste gebildet hat. 3. Gefüllte, fritierte Paprika Zutaten: 5 grosse, rote Paprikaschoten 60 g Butter 1 kleine Zwiebel, fein gehackt 1 zerdrückte Knoblauchzehe 30 g Mehl und 85 g Mehl 250 ml Milch 300 g Tunfisch in Öl, abgetropft 1 El. frische, glatte, gehackte Petersilie 2 leicht geschlagene Eier 1/2 Tl. Paprikapulver 70 g Paniermehl Olivenöl Salz, Holzspiesschen Zubereitung: Backofengrill vorheizen, Paprikaschoten vierteln. Mit der Außenhaut nach oben auf den heissen Grill legen, bis die Haut schwarz ist und Blasen wirft. Abkühlen lassen und die Haut abziehen. Butter bei mittlerer Hitze zerlassen. Die Zwiebel 2 Minuten (unter Umrühren) weich dünsten. 30 g Mehl hinzugeben und unter Rühren ca. 1 Minute kochen (bis es Blasen wirft und die Farbe verändert). Vom Herd nehmen und nach und nach die Milch einrühren. Unter stetigen Rühren auf dem Herd aufkochen bis die Masse eindickt und sich von den Seiten des Topfes löst. Thunfisch, Petersilie und etwas Salz zufügen, umfüllen und abkühlen lassen. 1 Esslöfffel Füllung an den kurzen Rand jeder Paprika setzen, aufrollen und mit einem Holzspiesschen feststecken. Die gef. Paprika im Mehl (85 g) wenden, in die Eier tauchen (abtropfen lassen) und dann im Paniermehl (vorher mit dem Paprikapulver mischen) rollen. Einen tiefen, gusseisernen Topf zu 1/3 mit Olivenöl füllen und auf 180 Grad erhitzen. Die Paprika 2 Minuten goldbraun fritieren, anschliessend abtropfen lassen. 4. Tzatziki Zutaten und Zubereitung: Eine Minigurke fein reiben und die Flüssigkeit ausdrücken 2 zerdrückte Knoblauchzehen, 250 g Naturjoghurt (probieren Sie es auch einmal mit türkischem Joghurt) und 1 Tl. Olivenöl mit der Gurkenmasse mischen. Mit schwarzem Pfeffer und Salz abschmecken. 5. Gefüllte Auberginenröllchen Zutaten: 2 Auberginen 1 Bund Basilikum 3 Knoblauchzehen Salz, Pfeffer (oder Tabasco) fester Schafskäse (oder Gouda in Scheiben) Salami (dünn geschnitten) 2 TL getr. Thymian 1 Dose Pizzatomaten 1/2 Packung passierte Tomaten ca. 1/2 Tasse Tomatenmark Fetastückchen (oder frisch geriebener Parmesan) Zubereitung: In einem grossen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Auberginen waschen und längs in Scheiben schneiden (geht am besten mit dem Allesschneider). Die Auberginenscheiben im kochenden Salzwasser kurz blanchieren. In einem Sieb abtropfen lassen. Das Tomatenmark mit dem Knoblauch, Salz und Pfeffer (oder Tabasco) verrühren. Die Auberginenscheiben mit dieser Mischung bestreichen. Dann darauf jeweils 1/2 Scheibe Schafskäse (oder Gouda) und die Salami verteilen. Zum Schluss mit den gewaschenen Basilikumblättchen belegen und aufrollen. In eine Auflaufform geben und die mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker und Thymian gewürzten Tomaten (Pizza- und passierte Tomaten) bedecken. Mit Fetastückchen (oder geriebenem Parmesan) bestreuen und ca. 30 Minuten bei 200 Grad C backen. 6. Stifado Zutaten: 1 kg mageres Rindfleisch Pfeffer (aus der Mühle) und Salz 6 EL Olivenöl 150 g Tomatenmark 750 ml Fleischbrühe (instant) 1 Zimtstange 4 EL Rotweinessig 1 kg Schalotten (mgl. klein) 100 g Feta (mgl. aus Schafsmilch) Zubereitung: Das Fleisch waschen, trockentupfen und in 4-5 cm große Würfel schneiden. Salzen und pfeffern. Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin kräftig anbraten (portionsweise). Tomatenmark zufügen und leicht andünsten. Mit der Fleischbrühe ablöschen. Rotweinessig und Zimtstange dazu geben und einrühren. Das Fleisch bei mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel ca. 45 Minuten schmoren. Schalotten geschält zum Gulasch geben und noch mal 30 Minuten schmoren, bis die Zwiebeln weich sind. Das Gulach abschmecken und mit fein zerbröseltem Feta servieren. Dazu evtl. Fladenbrot oder Salat servieren.   7. Bauernpfanne (für 2 Personen) Zutaten: 2 Zucchini (ca. 400 g) 2 rote Paprikaschoten (ca. 400 g) 2 Lauchzwiebeln (ca. 80 g) 1-2 Knoblauchzehen (je nach Geschmack) 1 TL Thymian 2 TL Olivenöl schwarzer Pfeffer und Salz 150 g Feta (mfl. aus Schafsmilch) 10 - 12 Oliven (gemischt) Toastbrot Zubereitung: Das Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Alles zusammen mit dem Thymian im heißen Olivenöl ca. 8 Minuten dünsten. Danach salzen und pfeffern. Den fein zerbröselten Feta mit den Oliven über das Gemüse geben. Mit dem getoasteten Brot servieren   8. Tintenfisch mit Ouzo Zutaten: 500 g Tintenfisch 2 EL Olivenöl 2 EL Sesamsamen 1 EL grüne Pfefferkörner 2 zerdrückte Knoblauchzehen 6 Frühlingszwiebeln (in Ringe schneiden) 25 g Anchovis (abtropfen lassen) 1 Zitronengrasstengel (in Scheiben) je 1 EL fr. Petersilie und Basilikum (gehackt) 150 ml Fischbrühe 2 TL Zitronensaft, 2 TL Ouzo 75 g Zuckererbsen, Salz Basilikumzweige Fladenbrot Zubereitung: Den vorbereiteten Tintenfisch in Streifen schneiden, unter kaltem Wasser waschen und trockentupfen Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Pfefferkörner und die Sesamsamen rösten. Tntenfisch, Frühlingszwiebel und den Knoblauch hinzugeben und schwenken. Zitronengras, gehackte Petersilie, Basilikum und die Anchovis einrühren. Ouzo, die Fischbrühe und den Zitronensaft dazu gießen und 12 Minuten köcheln lassen. Danach die Zuckerebsen 2 Minuten mitkochen lassen, mit Salz abschmecken und mit Basilikumzweigen garnieren. Mit dem Fladenbrot (oder Baguette) servieren.   9. Skordalia (Kartoffel-Knoblauch-Paste) Zutaten: 400 g halbfestkochendeKartoffeln 3 Knoblauchzehen (je nach Geschmack mehr) 7 El. instant Hühnerbrühe 5 El. kaltgepr. Olivenöl den Saft von einer Zitrone, Salz 50 g schwarze Oliven Zubereitung: Die gründlich gewaschenen Kartoffeln mit Wasser bedeckt ca. 30 bis 35 Minuten garen, abgießen, mit kaltem Wasser kurz abschrecken und heiß pellen. Dann durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel dücken. Den Knoblauch schälen und mit der Knoblauchpresse zu den Kartoffeln drücken und gut vermischen. Hühnerbrühe, Olivenöl, Zitronensaft und etwas Salz unter die Paste rühren und abschmecken. Je nach Geschmack noch etwas Olivenöl, Salz und evtl. Knoblauch dazu geben. Oliven kalt abbrausen, abtropfen lassen und die Paste damit garnieren. Man kann die Paste als Vorspeise mit Brot essen oder zu Fleich, Fisch oder fritiertem Tinten-fisch servieren. 10. Griechischer Auflauf Zutaten: 6 TK-Strudelblätter (ca. 100g) 5 El. Olivenöl 1 El. Sesamsamen 2 Grosse Zwiebeln 2 Knoblauchzehen 1 Bund Petersilie 3 El. Olivenöl 600 g Gemischtes Hackfleisch 425 ml Geschälte Tomaten 1 Zimtstange Pfeffer, Salz 125 g Schafskäse Zubereitung: Strudelblätter auftauen lassen. Füllung: Geschälte Zwiebeln, Knoblauchzehen und die Stengel der gewaschenen Petersilie feinhacken. Öl in einer Kasserolle erhitzen. Darin Zwiebeln, Knoblauch, Petersilienstengel und Hackfleisch ca. 5 Minuten anbraten. Grob gehackte Tomaten mit Saft zufügen, mit Pfeffer und Salz würzen. Fleischsosse mit der Zimtstange ca. 10 Minuten schmoren und abkühlen lassen. Petersilienblätter fein hacken, unter das Fleisch mischen. Backform (ca. 20 x 30 cm) mit kaltem Wasser ausspülen, ein Teigblatt einlegen und mit Öl bepinseln. 2 weitere Teigblätter jeweils mit Öl bepinselt einlegen. Die Hackfleischsosse (Zimtstange entfernen) einfüllen und zerbröckelten Schafskäse darauf verteilen. Mit restlichen Teigblättern (einzeln und mit Öl bepinselt) das Fleisch bedecken. Letztes Teigblatt mit reichlich Wasser und Öl bepinseln, mit Sesam bestreuen. Auflauf im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen. Evtl. mit Alufolie abdecken.   11. Moussaká Zutaten: 0,5 Tl. Zucker 2 Knoblauchzehen 2,5 kg Auberginen 3 Eier 2 Eiweisse 750 g Rinderhack 1/3 Tasse Olivenlöl 1/2 Tasse Sahne 1/2 Tasse gehackte Zwiebeln 3 Tassen Tomaten, gebrüht und gehackt 6 El. zerbröselter Zwieback 1/2 Tasse Petersilie 3 Tassen Béchamel Sauce 1 Tasse griechischer Hartkäse, gerieben (oder Parmesan) Zubereitung: Die Auberginen längs schneiden salzen und in ein Sieb einlegen, damit sie Wasser verlieren. Auberginen fritieren. In einer Pfanne die Zwiebel und den Knoblauch im Olivenöl dünsten. Danach den Hack anbraten bei ständigem Mischen Tomaten und Zucker hinzufügen und mit Salz/Pfeffer abschmecken. Wenn die Sauce dickflüssiger wird, vom Feuer abnehmen und abkühlen lassen. Petersilie und Eiweiss hinzufügen. Eine feuerfeste Glasform (etwa 22 x 35 cm) mit Butter bestreichen und mit 1/3 der Zwiebackbrösel belegen. Die erste Schicht mit Auberginen belegen, dann Hackfleischsauce und darauf die Hälfte des Käses und 1/3 der Zwiebackbrösel. Mit der zweiten Schicht genauso verfahren. Die Bechamel mit der Sahne und den Eiern gut vermischen, kurz aufschlagen und über den Moussaká gießen. Bei 200 Grad etwa 40 Minuten lang im Backofen braten.   12. Keftedes Zutaten: 1kg Hackfleisch vom Kalb oder Rind 2 feingeschnittene Zwiebeln 250g eingeweichtes Brot 3-4 Teelöffel Salz 1 Bund feingehackte Petersilie 1 Bund feingehackte Pfeffer und Mehl Zubereitung: Das Brot gut einweichen und anschliessend auspressen. Mit dem Hackfleisch, der Minze und der Petersilie vermischen. Die Eier dazu geben und den Teig gut kneten. Den Teig kurz im Kühlschrank abkühlen lassen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Hackfleischbällchen formen, in Mehl wenden und in der Bratpfanne knusprig braten.   13. gebackene Knoblauchkartoffeln Zutaten (für 6-8 Personen): 900 g große Kartoffeln, geschält 50 ml Olivenöl 100 ml frisch gepresster Zitronensaft 2 TL getrockneter Oregano 3 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt 100 ml Wasser Salz und frisch gemahlener Pfeffer Zubereitung: Den Ofen auf 230°C vorheizen. Die Kartoffeln vierteln oder achteln und in eine große, flache, ofenfeste Form legen.Die restlichen Zutaten hinzufügen und so verteilen, dass die Kartoffeln damit bedeckt sind. Auf der oberen Schiene ohne Deckel etwa 1 Stunde backen, bis sie leicht braun, außen knusprig und innen weich sind. Während des Garens die Kartoffeln ab und zu bewegen und eventuell Wasser hinzufügen. 14. Lammkeule aus dem Ofen Zutaten: 1 Lammkeule (1,5 - 2 kg) Saft von 1 1/2 Zitronen Salz, schwarzer Pfeffer 1 kleiner Zweig frischer Rosmarin 4 Knoblauchzehen 1 Kilo festkochende Kartoffeln 75 ml Olivenöl 250 ml Wasser für die Fettpfanne 2 Zweige frischer Thymian oder 1 Tl. getrockneter Thymian 2 Zweige frische Minze oder 1 Tl. getr. Minze Beilage: Grüne Bohnen oder Spinat Zubereitung: Von der Lammkeule das Fett bis auf eine dünne Schicht abschneiden. Das Fleisch abspülen und abtrocknen. Die Lammkeule in die Fettpfanne legen, rundum mit etwas Zitronensaft einreiben und leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen. Den Rosmarinzweig abspülen und unter die Keule schieben. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Knoblauchzehen schälen und in lange, dünne Stifte schneiden. Mit einem spitzen Küchenmesser das Fleisch rundherum mehrmals einstechen und die Knoblauchstifte hineinstecken. Kartoffeln schälen, waschen, längs halbieren und um die Lammkeule legen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln. Olivenöl ueber die Keule und Kartoffeln giessen. Heisses Wasser in die Fettpfanne geben. Die Keule mit den Kartoffeln im Ofen (mittlere Schiene) etwa eine Stunde garen. Zwischendurch öfter mit der Flüssigkeit aus der Fettpfanne begiessen, nach Bedarf etwas heisses Wassser dazugeben. Nach etwa einer Stunde Fleisch und Kartoffeln umdrehen, in einer weiteren Stunde fertiggaren. Kräuter abspülen, trockenschütteln, die Blätter hacken und etwa zehn Minuten vor Ende der Garzeit über Fleisch und Kartoffeln streuen. Mit in Butter gedünsteten, grünen Bohnen oder Spinat servieren   15. Soutsoukakia Zutaten: 1 kg Hackfleisch 2 feingehackte Knoblauchzehen 1 Teelöffel Kümmel 1/4 Tasse trockener Weisswein 1 Tasse eingeweichtes Brot 1 Ei - 1/4 Tasse Öl Mehl, Salz und Pfeffer Zutaten für die Sauce: 1 1/2 Tassen zerkleinerte, geschälte Tomaten 3 Tassen Wasser 1 Teelöffel Butter Pfeffer, Salz, Kreuzkümmel und Zimt Zubereitung: Hackfleisch und Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchkneten. Aus dem Teig längliche Würstchen formen und in Mehl wenden. Das Öl erhitzen und die Würstchen anbraten. Die Zutaten für die Sauce auf kleiner Flamme kochen. Bevor die Sauce eindickt, die gebratenen Würstchen hineingeben und auf kleiner Flamme 10 Minuten weiter kochen.  
Vorspeiseteller
www.griechische-inseln-online.de
Rezepte - Griechenland 
Vom gebackenen Schafskäse über Stifado, Keftedes und Auberginenröllchen bis zur Soutsoukakia. Natürlich findet man viel mehr Rezepte im Internet. Aber wir finden, dass unsere Lieblingsrezepte auch auf diese Seiten gehören! Aus Platzgründen auf dem Tablet aber nur eine kleine Auswahl:
1. Gebackener Schafskäse Zutaten: griechischer Schafskäse (Feta, es gibt ihn in verschiedenen Fettstufen, einfach einmal ausprobieren), getrocknete oder frische Tomaten, frische, milde (oder mittelscharfe) Pepperoni und Knoblauchzehen (jeweils klein gehackt), etwas Olivenöl Zubereitung: eine dicke Scheibe Schafskäse mit ein bis zwei Knoblauchzehen, getrockneten Tomaten- und Pepperonistückchen (Menge nach Geschmack, je etwa 1-2 Esslöffel) bestreuen, in Alufolie (vorher mit etwas Olivenöl einstreichen) einwickeln und in den Backofen (ca. 20 - 25 Minuten bei 200 Grad) oder auf den Grill legen.   2. Schweinebraten "Rosso" Zutaten: 1 kg Schweinekeule 4 Knoblauchzehen 1 grosse, geschnittene Zwiebel Oregano, Zitrone, Senf, Salz, Pfeffer ca. 0,1 l griechisches Olivenöl Beilagen: gemischter Salat und fritierte Kartoffeln   Zubereitung: Das Fleisch am Abend zuvor waschen, salzen und pfeffern. Danach machen Sie mit einem Messer acht kleine Schnitte, darin stecken Sie jeweils eine halbe Knoblauchzehe. Anschliessend reiben Sie den Braten mit Olivenöl, Oregano und Zitrone ein. Am nächsten Tag das Fleisch mit der Zwiebel und etwas Olivenöl gleichmäßig anbraten. Dann nach und nach Wasser zugeben, bis der halbe Braten bedeckt ist. So ca. eine Stunde garen lassen. Anschließend stellen Sie den Baten in einer feuerfesten Form in den Backofen (ca. 30 Minuten bei 220 Grad). Besteichen Sie dabei das Fleich mit Senf und wenden Sie es, wenn sich eine Kruste gebildet hat. 3. Gefüllte, fritierte Paprika Zutaten: 5 grosse, rote Paprikaschoten 60 g Butter 1 kleine Zwiebel, fein gehackt 1 zerdrückte Knoblauchzehe 30 g Mehl und 85 g Mehl 250 ml Milch 300 g Tunfisch in Öl, abgetropft 1 El. frische, glatte, gehackte Petersilie 2 leicht geschlagene Eier 1/2 Tl. Paprikapulver 70 g Paniermehl Olivenöl Salz, Holzspiesschen Zubereitung: Backofengrill vorheizen, Paprikaschoten vierteln. Mit der Außenhaut nach oben auf den heissen Grill legen, bis die Haut schwarz ist und Blasen wirft. Abkühlen lassen und die Haut abziehen. Butter bei mittlerer Hitze zerlassen. Die Zwiebel 2 Minuten (unter Umrühren) weich dünsten. 30 g Mehl hinzugeben und unter Rühren ca. 1 Minute kochen (bis es Blasen wirft und die Farbe verändert). Vom Herd nehmen und nach und nach die Milch einrühren. Unter stetigen Rühren auf dem Herd aufkochen bis die Masse eindickt und sich von den Seiten des Topfes löst. Thunfisch, Petersilie und etwas Salz zufügen, umfüllen und abkühlen lassen. 1 Esslöfffel Füllung an den kurzen Rand jeder Paprika setzen, aufrollen und mit einem Holzspiesschen feststecken. Die gef. Paprika im Mehl (85 g) wenden, in die Eier tauchen (abtropfen lassen) und dann im Paniermehl (vorher mit dem Paprikapulver mischen) rollen. Einen tiefen, gusseisernen Topf zu 1/3 mit Olivenöl füllen und auf 180 Grad erhitzen. Die Paprika 2 Minuten goldbraun fritieren, anschliessend abtropfen lassen. 4. Tzatziki Zutaten und Zubereitung: Eine Minigurke fein reiben und die Flüssigkeit ausdrücken 2 zerdrückte Knoblauchzehen, 250 g Naturjoghurt (probieren Sie es auch einmal mit türkischem Joghurt) und 1 Tl. Olivenöl mit der Gurkenmasse mischen. Mit schwarzem Pfeffer und Salz abschmecken.
www.griechische-inseln-online.de
Rezepte - Griechenland 
Vom gebackenen Schafskäse über Stifado, Keftedes und Auberginen- röllchen bis zur Soutsoukakia. Natürlich findet man viel mehr Rezepte im Internet. Aber wir finden, dass unsere Lieblingsrezepte auch auf diese Seiten gehören! Aus Platzgründen auf dem Tablet aber nur eine kleine Auswahl:
1. Gebackener Schafskäse Zutaten: griechischer Schafskäse (Feta, es gibt ihn in verschiedenen Fettstufen, einfach einmal ausprobieren), getrocknete oder frische Tomaten, frische, milde (oder mittelscharfe) Pepperoni und Knoblauchzehen (jeweils klein gehackt), etwas Olivenöl Zubereitung: eine dicke Scheibe Schafskäse mit ein bis zwei Knoblauchzehen, getrockneten Tomaten- und Pepperonistückchen (Menge nach Geschmack, je etwa 1-2 Esslöffel) bestreuen, in Alufolie (vorher mit etwas Olivenöl einstreichen) einwickeln und in den Backofen (ca. 20 - 25 Minuten bei 200 Grad) oder auf den Grill legen.   2. Schweinebraten "Rosso" Zutaten: 1 kg Schweinekeule 4 Knoblauchzehen 1 grosse, geschnittene Zwiebel Oregano, Zitrone, Senf, Salz, Pfeffer ca. 0,1 l griechisches Olivenöl Beilagen: gemischter Salat und fritierte Kartoffeln   Zubereitung: Das Fleisch am Abend zuvor waschen, salzen und pfeffern. Danach machen Sie mit einem Messer acht kleine Schnitte, darin stecken Sie jeweils eine halbe Knoblauchzehe. Anschliessend reiben Sie den Braten mit Olivenöl, Oregano und Zitrone ein. Am nächsten Tag das Fleisch mit der Zwiebel und etwas Olivenöl gleichmäßig anbraten. Dann nach und nach Wasser zugeben, bis der halbe Braten bedeckt ist. So ca. eine Stunde garen lassen. Anschließend stellen Sie den Baten in einer feuerfesten Form in den Backofen (ca. 30 Minuten bei 220 Grad). Besteichen Sie dabei das Fleich mit Senf und wenden Sie es, wenn sich eine Kruste gebildet hat. 3. Gefüllte, fritierte Paprika Zutaten: 5 grosse, rote Paprikaschoten 60 g Butter 1 kleine Zwiebel, fein gehackt 1 zerdrückte Knoblauchzehe 30 g Mehl und 85 g Mehl 250 ml Milch 300 g Tunfisch in Öl, abgetropft 1 El. frische, glatte, gehackte Petersilie 2 leicht geschlagene Eier 1/2 Tl. Paprikapulver 70 g Paniermehl Olivenöl Salz, Holzspiesschen Zubereitung: Backofengrill vorheizen, Paprikaschoten vierteln. Mit der Außenhaut nach oben auf den heissen Grill legen, bis die Haut schwarz ist und Blasen wirft. Abkühlen lassen und die Haut abziehen. Butter bei mittlerer Hitze zerlassen. Die Zwiebel 2 Minuten (unter Umrühren) weich dünsten. 30 g Mehl hinzugeben und unter Rühren ca. 1 Minute kochen (bis es Blasen wirft und die Farbe verändert). Vom Herd nehmen und nach und nach die Milch einrühren. Unter stetigen Rühren auf dem Herd aufkochen bis die Masse eindickt und sich von den Seiten des Topfes löst. Thunfisch, Petersilie und etwas Salz zufügen, umfüllen und abkühlen lassen. 1 Esslöfffel Füllung an den kurzen Rand jeder Paprika setzen, aufrollen und mit einem Holzspiesschen feststecken. Die gef. Paprika im Mehl (85 g) wenden, in die Eier tauchen (abtropfen lassen) und dann im Paniermehl (vorher mit dem Paprikapulver mischen) rollen. Einen tiefen, gusseisernen Topf zu 1/3 mit Olivenöl füllen und auf 180 Grad erhitzen. Die Paprika 2 Minuten goldbraun fritieren, anschliessend abtropfen lassen. 4. Tzatziki Zutaten und Zubereitung: Eine Minigurke fein reiben und die Flüssigkeit ausdrücken 2 zerdrückte Knoblauchzehen, 250 g Naturjoghurt (probieren Sie es auch einmal mit türkischem Joghurt) und 1 Tl. Olivenöl mit der Gurkenmasse mischen. Mit schwarzem Pfeffer und Salz abschmecken.
Achtung: Die Navigationsleiste enthält nur die Links zu den Hauptseiten. Mit “weiter” kommen Sie zu den jeweiligen Unterseiten!