www.griechische-griechische-inseln-online.de
Unser Hotel: Das Columbia Resort Hotel (4****, Kat. - jetzt Luca Faliraki) hat seinen Besitzer gewechselt und wird in England (viele Engländer) und auch bei uns als AI angeboten. Eine Hotelbewertung (auch für viele andere Hotels) finden Sie unter www.hotelbewertungen.de. Die Anlage liegt etwas ausserhalb von Faliraki auf einem Hügel. Bis zum Strand sind es etwa 800 m, zur Bushaltestelle (nach Rhodos und Lindos) etwa 300 m und bis zum Zentrum ca. 1 km. Das Hotel verfügt über eine großzügige Poollandschaft mit großem, über-dachten Poolrestaurant. Es gibt eine Dachterrassenbar, einen Tennisplatz, einen Minimarkt und ein Nichtraucher-restaurant mit Außenterrasse. Die Anlage ist sehr gepflegt, die Zimmer sind gut ausgestattet und geräumig. Das Essen ist sehr reichhaltig und abwechslungsreich (Buffetform - Salate, Nudeln, Suppen, div. warme und kalte Speisen - oder Themenabende) und soll auch jetzt noch gut sein. Für AI-Fans sicherlich eine gute Wahl (etwas störend, je nach Lage des Zimmers, können die Abendveranstaltungen bis ca. 0.30 Uhr sein, ansonsten liegt das Hotel sehr ruhig). Bei Kellerzimmern sofort reklamieren!
Fahrradfahren: Der Bereich um Faliraki eignet sich nicht besonders zum Fahrrad fahren. Motorroller sind (wie überall auf griechischen Inseln) ein beliebtes (aber nicht ganz ungefährliches) Fortbewegungsmittel. Zur Anthony Quinn Bucht kommt man jedoch günstiger mit dem Taxi. Zu Fuss geht es natürlich auch. Entweder über den Berg oder über die Hauptstrasse (viel Verkehr).
Rhodos - Faliraki 
Rhodos Altstadt
Der Strand: Der Hauptstrand (Sand/Kies, überwiegend sandig) ist relativ breit. Man findet dort verschiedene Wassersportarten (Surfen, Bananaboot, Reifen, Motorboote, etc.). Im Berich des kleinen Hafens ist der Strand schmaler, aber auch ruhiger. Es gibt auch eine Bucht (leider steinig und nicht sehr gepflegt) für FKK-Anhänger. Etwas weiter entfernt fin- det man die Ladiko Bay und die Anthony Quinn Bucht (klein aber fein). Muss man zumindestens gesehen haben.
Rhodos
Faliraki: Ein schnell wachsender Urlaubsort mit vielen Pubs, Tavernen, Bars und Unterhaltungsmöglichkeiten für Jung und Alt. Aber auch mit gemütlichen Tavernen etwas ausserhalb, denn nicht überall gibt es Bundesligafussball oder die englischen Spiele auf Grossleinwand zu sehen. Für Ausflüge liegt Faliraki sehr zentral. Mit dem Bus kommt man in knapp einer halben Stunde nach Rhodos-Stadt (vom Hotelbereich aus). Und am Zentrum vorbei führt die Buslinie nach Lindos und Rhodos-Stadt. Achten Sie bei der Rückfahrt von Rhodos-Stadt darauf, mit welcher Buslinie Sie gekommen sind.
Rhodos Altstadt
Rhodos Altstadt
Essen und Trinken: In Faliraki dürfe wohl jeder etwas für seinen Geschmack finden (z.B. ein indisches Restaurant oder den Schweine Sepp). Man muss ja nicht einen der grossen Pubs aufsuchen oder im Schnellrestaurant essen. Etwas abseits finden sich gemütliche Lokale. Wer das Schaulaufen der "Schönheiten" beobachten will, dem empfehlen wir die Terrasse vom Hotel Dimitra. Auch in der Nähe des kleinen Hafens finden Sie nette Tavernen (unser Tip: Taverne Maria - Maria ist auch selbst wieder da). Ein weiteres Stammlokal befindet sich auf der Strasse zum Columbia Hotel Resort (kurz vor dem Hotel): eine griechische Tempelanlage mit einem freundlichen Wirt "Yannis", einem guten Koch (sein Bruder) und einer guten Seele (seiner Mutter). Hier haben wir die Gastfreundschaft gefunden, die in vielen Reiseführern beschworen wird. Er hat jetzt einige Zimmer angebaut und sein Lokal etwas umgestaltet. Wir wünschen viel Erfolg und bedanken uns für viele schöne Stunden.
Schlafen: In Faliraki gibt es drei Bereiche, in denen man Hotels buchen kann. Bereich 1: Am langen Sand-strand Richtung Rhodos. Hier findet man sehr komfortable Hotelanlagen (z.B. Colossos Beach oder das Calypso Palace). Zum Strand sind es nur wenige Meter, nach Faliraki etwa 2 - 3 km. Es gibt eine regelmässige Busverbindung nach Rhodos Stadt. Bereich 2: In Faliraki. Auch hier kann man unter versch. Angeboten wählen. Vorteil: Strandnähe. Nachteil: in Falraki gibt es sehr viele Pubs und z.B. Bungeejumping, es geht dort also etwas lebhafter zu. Bereich 3: etwas ausserhalb, dafür ruhig gelegen, wenn nicht gerade im Nachbarhotel gefeiert wird (Beispiele: Luca Faliraki -sehr ruhig-, Lymberia -ruhig-, Hotel Evi -nicht ganz so ruhig-. In der Nähe gibt es einige Lokale. Bis zum Strand, nach Faliraki oder zur Bushaltestelle sind es nur wenige Minuten. 2 weitere Hotels findet man in Ladiko (siehe unter Rhodos- Ladiko).
Rhodos Altstadt
Ausflüge: Mit dem Bus nach Rhodos-Stadt. Und das möglichst am Anfang des Urlaubs, denn Sie werden wieder kommen. Sie finden in der Altstadt Trubel (leider auch aufdringliche Händler) aber auch ruhige Ecken. Zum Essen (oder Trinken) sollten Sie eine Taverne in den Sei-tenstrassen aufsuchen. Unser Tip: Taverne Oasis, Platia Dorieos. Hier kann man gut und preiswert essen und/oder trinken. 1998 kostete ein kleines Bier dort 100 DRS, 1999 200 DRS und 2001 350 DRS. Aber ein grosses Bier (0,4 l vom Faß) kostete in allen Jahren 400 DRS (1000 DRS = 2.93 Euro). Der kleine Umweg lohnt sich also - bei diesen Preisen - immer! Mit dem Bus natürlich auch nach Lindos. Man kann die Landschaft geniessen und am Ort einen Wein trinken. Und Lindos muss man gesehen haben. Am Besten von der Dachter-rasse einer Taverne aus. Möglichst mit Blick auf die "Esel-rennstrecke". Auch in Lindos gilt: neben viel Rummel gibt es auch ruhige Ecken. Mit dem Schiff zur Insel Simi. Ein sehr schöner Ausflug. Von Faliraki aus (man wird mit einem Dingi zum Schiff gebracht, bei den Hotels gibt es auch einen Landesteg) dauert die Fahrt na-türlich länger, als wenn man von Rhodos-Stadt die Tour beginnt. Auch ist das Schiff etwas kleiner. Wer also nicht ganz so seefest ist, sollte von Rhodos aus starten. Natürlich bieten auch die Reiseveranstalter eine Reihe von Touren an. Und auch mit dem Mietwagen kann man interessante Touren unternehmen.
Altstadtgasse
Tipps und Tricks: Geldautomaten (mit deutscher Bedienungsanleitung) findet man in Faliraki schräg gegenüber der Kirche (weitere ca. 100 m in Richtung Rhodos).
Fahrkarten für die Überlandbusse (KTEL - Ostküste <u.a. Faliraki>, RODA - Westküste) löst man im Bus. Die Fahrkarten der Stadtbusse löst man an Kiosken oder am Schalter der Roda-Betriebe.
Wir waren bisher drei Mal auf Rhodos. Und es waren richtig tolle Urlaube in denen wir viel unternommen haben. Für einen reinen Strandurlaub ist diese Inseln viel zu schade. Wo wir überall waren erfahren Sie auf den folgenden Seiten.
Klimatabelle Jan.  Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez. Luft       21 25 30 32 33 29 25     Wasser       17 19 21 23 25 24 22     Sonnenstunden         9 10 12 13 12 11   8     Regentage         8   4   2   1   1   5   8    
www.griechische-inseln-online.de
Unser Hotel: Das Columbia Resort Hotel (4****, Kat. - jetzt Luca Faliraki) hat seinen Besitzer gewechselt und wird in England (viele Engländer) und auch bei uns als AI angeboten. Eine Hotelbewertung (auch für viele andere Hotels) finden Sie unter www.hotelbewertungen.de. Die Anlage liegt etwas ausserhalb von Faliraki auf einem Hügel. Bis zum Strand sind es etwa 800 m, zur Bushaltestelle (nach Rhodos und Lindos) etwa 300 m und bis zum Zentrum ca. 1 km. Das Hotel verfügt über eine großzügige Poollandschaft mit großem, überdachten Poolrestaurant. Es gibt eine Dachterrassenbar, einen Tennisplatz, einen Minimarkt und ein Nichtraucher- restaurant mit Außenterrasse. Die Anlage ist sehr gepflegt, die Zimmer sind gut ausgestattet und geräumig. Das Essen ist sehr reichhaltig und abwechslungsreich (Buffetform - Salate, Nudeln, Suppen, div. warme und kalte Speisen - oder Themenabende) und soll auch jetzt noch gut sein. Für AI-Fans sicherlich eine gute Wahl (etwas störend, je nach Lage des Zimmers, können die Abendveranstaltungen bis ca. 0.30 Uhr sein, ansonsten liegt das Hotel sehr ruhig). Bei Kellerzimmern sofort reklamieren!
Rhodos - Faliraki 
Der Strand: Der Hauptstrand (Sand/Kies, überwiegend sandig) ist relativ breit. Man findet dort verschiedene Wassersportarten (Surfen, Bananaboot, Reifen, Motorboote, etc.). Im Berich des kleinen Hafens ist der Strand schmaler, aber auch ruhiger. Es gibt auch eine Bucht (leider steinig und nicht sehr gepflegt) für FKK-Anhänger. Etwas weiter entfernt findet man die Ladiko Bay und die Anthony Quinn Bucht (klein aber fein). Muss man zumindestens gesehen haben. Fahrradfahren: Der Bereich um Faliraki eignet sich nicht besonders zum Fahrrad fahren. Motorroller sind (wie überall auf griechischen Inseln) ein beliebtes (aber nicht ganz ungefährliches) Fortbewegungsmittel. Zur Anthony Quinn Bucht kommt man jedoch günstiger mit dem Taxi. Zu Fuss geht es natürlich auch. Entweder über den Berg oder über die Hauptstrasse (viel Verkehr).
Faliraki: Ein schnell wachsender Urlaubsort mit vielen Pubs, Tavernen, Bars und Unterhaltungsmöglichkeiten für Jung und Alt. Aber auch mit gemütlichen Tavernen etwas ausserhalb, denn nicht überall gibt es Bundesligafussball oder die englischen Spiele auf Grossleinwand zu sehen. Für Ausflüge liegt Faliraki sehr zentral. Mit dem Bus kommt man in knapp einer halben Stunde nach Rhodos- Stadt (vom Hotelbereich aus). Und am Zentrum vorbei führt die Buslinie nach Lindos und Rhodos-Stadt. Achten Sie bei der Rückfahrt von Rhodos-Stadt darauf, mit welcher Buslinie Sie gekommen sind.
Rhodos Altstadt
Rhodos Altstadt
Essen und Trinken: In Faliraki dürfe wohl jeder etwas für seinen Geschmack finden (z.B. ein indisches Restaurant oder den Schweine Sepp). Man muss ja nicht einen der grossen Pubs aufsuchen oder im Schnellrestaurant essen. Etwas abseits finden sich gemütliche Lokale. Wer das Schaulaufen der "Schönheiten" beobachten will, dem empfehlen wir die Terrasse vom Hotel Dimitra. Auch in der Nähe des kleinen Hafens finden Sie nette Tavernen (unser Tip: Taverne Maria - Maria ist auch selbst wieder da). Ein weiteres Stammlokal befindet sich auf der Strasse zum Columbia Hotel Resort (kurz vor dem Hotel): eine griechische Tempelanlage mit einem freundlichen Wirt "Yannis", einem guten Koch (sein Bruder) und einer guten Seele (seiner Mutter). Hier haben wir die Gastfreundschaft gefunden, die in vielen Reiseführern beschworen wird. Er hat jetzt einige Zimmer angebaut und sein Lokal etwas umgestaltet. Wir wünschen viel Erfolg und bedanken uns für viele schöne Stunden. Schlafen: In Faliraki gibt es drei Bereiche, in denen man Hotels buchen kann. Bereich 1: Am langen Sand- strand Richtung Rhodos. Hier findet man sehr kom-fortable Hotelanlagen (z.B. Colossos Beach oder das Calypso Palace). Zum Strand sind es nur wenige Meter, nach Faliraki etwa 2 - 3 km. Es gibt eine regelmässige Busverbindung nach Rhodos Stadt. Bereich 2: In Faliraki. Auch hier kann man unter versch. Angeboten wählen. Vorteil: Strandnähe. Nachteil: in Falraki gibt es sehr viele Pubs und z.B. Bungeejumping, es geht dort also etwas lebhafter zu. Bereich 3: etwas ausserhalb, dafür ruhig gelegen, wenn nicht gerade im Nachbarhotel gefeiert wird (Beispiele: Luca Faliraki - sehr ruhig-, Lymberia -ruhig-, Hotel Evi -nicht ganz so ruhig-. In der Nähe gibt es einige Lokale. Bis zum Strand, nach Faliraki oder zur Bushaltestelle sind es nur wenige Minuten. 2 weitere Hotels findet man in Ladiko (siehe unter Rhodos-Ladiko).
Ausflüge: Mit dem Bus nach Rhodos-Stadt. Und das möglichst am Anfang des Urlaubs, denn Sie werden wieder kommen. Sie finden in der Altstadt Trubel (leider auch aufdringliche Händler) aber auch ruhige Ecken. Zum Essen (oder Trinken) sollten Sie eine Taverne in den Sei-tenstrassen aufsuchen. Unser Tip: Taverne Oasis, Platia Dorieos. Hier kann man gut und preiswert essen und/oder trinken. 1998 kostete ein kleines Bier dort 100 DRS, 1999 200 DRS und 2001 350 DRS. Aber ein grosses Bier (0,4 l vom Faß) kostete in allen Jahren 400 DRS (1000 DRS = 2.93 Euro). Der kleine Umweg lohnt sich also - bei diesen Preisen - immer! Mit dem Bus natürlich auch nach Lindos. Man kann die Landschaft geniessen und am Ort einen Wein trinken. Und Lindos muss man gesehen haben. Am Besten von der Dachterrasse einer Taverne aus. Möglichst mit Blick auf die "Eselrennstrecke". Auch in Lindos gilt: neben viel Rummel gibt es auch ruhige Ecken. Mit dem Schiff zur Insel Simi. Ein sehr schöner Ausflug. Von Faliraki aus (man wird mit einem Dingi zum Schiff gebracht, bei den Hotels gibt es auch einen Landesteg) dauert die Fahrt natürlich länger, als wenn man von Rhodos-Stadt die Tour beginnt. Auch ist das Schiff etwas kleiner. Wer also nicht ganz so seefest ist, sollte von Rhodos aus starten. Natürlich bieten auch die Reiseveranstalter eine Reihe von Touren an. Und auch mit dem Mietwagen kann man interessante Touren unternehmen.
Altstadtgasse
Tipps und Tricks: Geldautomaten (mit deutscher Bedienungsanleitung) findet man in Faliraki schräg gegenüber der Kirche (weitere ca. 100 m in Richtung Rhodos).
Fahrkarten für die Überlandbusse (KTEL - Ostküste <u.a. Faliraki>, RODA - Westküste) löst man im Bus. Die Fahrkarten der Stadtbusse löst man an Kiosken oder am Schalter der Roda-Betriebe.
Wir waren bisher drei Mal auf Rhodos. Und es waren richtig tolle Urlaube in denen wir viel unternommen haben. Für einen reinen Strandurlaub ist diese Inseln viel zu schade. Wo wir überall waren erfahren Sie auf den folgenden Seiten.
Klimatabelle Jan.  Feb. März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez. Luft       21 25 30 32 33 29 25     Wasser       17 19 21 23 25 24 22     Sonnenstunden         9 10 12 13 12 11   8     Regentage         8   4   2   1   1   5   8    
Rhodos Rhodos Altstadt
www.griechische-inseln-online.de
Unser Hotel: Das Columbia Resort Hotel (4****, Kat. - jetzt Luca Faliraki) hat seinen Besitzer gewechselt und wird in England (viele Engländer) und auch bei uns als AI angeboten. Eine Hotelbewertung (auch für viele andere Hotels) finden Sie unter www.hotelbewertungen.de. Die Anlage liegt etwas ausserhalb von Faliraki auf einem Hügel. Bis zum Strand sind es etwa 800 m, zur Bushaltestelle (nach Rhodos und Lindos) etwa 300 m und bis zum Zentrum ca. 1 km. Das Hotel verfügt über eine großzügige Poollandschaft mit großem, überdachten Poolrestaurant. Es gibt eine Dachterrassenbar, einen Tennisplatz, einen Minimarkt und ein Nichtraucher-restaurant mit Außenterrasse. Die Anlage ist sehr gepflegt, die Zimmer sind gut ausgestattet und geräumig. Das Essen ist sehr reichhaltig und abwechslungsreich (Buffetform - Salate, Nudeln, Suppen, div. warme und kalte Speisen - oder Themenabende) und soll auch jetzt noch gut sein. Für AI-Fans sicherlich eine gute Wahl (etwas störend, je nach Lage des Zimmers, können die Abendveranstaltungen bis ca. 0.30 Uhr sein, ansonsten liegt das Hotel sehr ruhig). Bei Kellerzimmern sofort reklamieren!
Rhodos - Faliraki 
Der Strand: Der Hauptstrand (Sand/Kies, überwiegend sandig) ist relativ breit. Man findet dort verschiedene Wassersportarten (Surfen, Bananaboot, Reifen, Motorboote, etc.). Im Berich des kleinen Hafens ist der Strand schmaler, aber auch ruhiger. Es gibt auch eine Bucht (leider steinig und nicht sehr gepflegt) für FKK-Anhänger. Etwas weiter entfernt findet man die Ladiko Bay und die Anthony Quinn Bucht (klein aber fein). Muss man zumindestens gesehen haben. Fahrradfahren: Der Bereich um Faliraki eignet sich nicht besonders zum Fahrrad fahren. Motorroller sind (wie überall auf griechischen Inseln) ein beliebtes (aber nicht ganz ungefährliches) Fortbewegungsmittel. Zur Anthony Quinn Bucht kommt man jedoch günstiger mit dem Taxi. Zu Fuss geht es natürlich auch. Entweder über den Berg oder über die Hauptstrasse (viel Verkehr).
Faliraki: Ein schnell wachsender Urlaubsort mit vielen Pubs, Tavernen, Bars und Unterhaltungsmöglichkeiten für Jung und Alt. Aber auch mit gemütlichen Tavernen etwas ausserhalb, denn nicht überall gibt es Bundesliga-fussball oder die englischen Spiele auf Grossleinwand zu sehen. Für Ausflüge liegt Faliraki sehr zentral. Mit dem Bus kommt man in knapp einer halben Stunde nach Rhodos-Stadt (vom Hotelbereich aus). Und am Zentrum vorbei führt die Buslinie nach Lindos und Rhodos-Stadt. Achten Sie bei der Rückfahrt von Rhodos-Stadt darauf, mit welcher Buslinie Sie gekommen sind.
Rhodos Altstadt
Rhodos Altstadt
Essen und Trinken: In Faliraki dürfe wohl jeder etwas für seinen Geschmack finden (z.B. ein indisches Restaurant oder den Schweine Sepp). Man muss ja nicht einen der grossen Pubs aufsuchen oder im Schnellrestaurant essen. Etwas abseits finden sich gemütliche Lokale. Wer das Schaulaufen der "Schönheiten" beobachten will, dem empfehlen wir die Terrasse vom Hotel Dimitra. Auch in der Nähe des kleinen Hafens finden Sie nette Tavernen (unser Tip: Taverne Maria - Maria ist auch selbst wieder da). Ein weiteres Stammlokal befindet sich auf der Strasse zum Columbia Hotel Resort (kurz vor dem Hotel): eine griechische Tempelanlage mit einem freundlichen Wirt "Yannis", einem guten Koch (sein Bruder) und einer guten Seele (seiner Mutter). Hier haben wir die Gastfreundschaft gefunden, die in vielen Reiseführern beschworen wird. Er hat jetzt einige Zimmer angebaut und sein Lokal etwas umgestaltet. Wir wünschen viel Erfolg und bedanken uns für viele schöne Stunden. Schlafen: In Faliraki gibt es drei Bereiche, in denen man Hotels buchen kann. Bereich 1: Am langen Sand-strand Richtung Rhodos. Hier findet man sehr kom-fortable Hotelanlagen (z.B. Colossos Beach oder das Calypso Palace). Zum Strand sind es nur wenige Meter, nach Faliraki etwa 2 - 3 km. Es gibt eine regelmässige Busverbindung nach Rhodos Stadt. Bereich 2: In Faliraki. Auch hier kann man unter versch. Angeboten wählen. Vorteil: Strandnähe. Nachteil: in Falraki gibt es sehr viele Pubs und z.B. Bungeejumping, es geht dort also etwas lebhafter zu. Bereich 3: etwas ausserhalb, dafür ruhig gelegen, wenn nicht gerade im Nachbarhotel gefeiert wird (Beispiele: Luca Faliraki -sehr ruhig-, Lymberia -ruhig-, Hotel Evi -nicht ganz so ruhig-. In der Nähe gibt es einige Lokale. Bis zum Strand, nach Faliraki oder zur Bushaltestelle sind es nur wenige Minuten. 2 weitere Hotels findet man in Ladiko (siehe unter Rhodos-Ladiko).
Ausflüge: Mit dem Bus nach Rhodos-Stadt. Und das möglichst am Anfang des Urlaubs, denn Sie werden wieder kommen. Sie finden in der Altstadt Trubel (leider auch aufdringliche Händler) aber auch ruhige Ecken. Zum Essen (oder Trinken) sollten Sie eine Taverne in den Seitenstrassen aufsuchen. Unser Tip: Taverne Oasis, Platia Dorieos. Hier kann man gut und preiswert essen und/oder trinken. 1998 kostete ein kleines Bier dort 100 DRS, 1999 200 DRS und 2001 350 DRS. Aber ein grosses Bier (0,4 l vom Faß) kostete in allen Jahren 400 DRS (1000 DRS = 2.93 Euro). Der kleine Umweg lohnt sich also - bei diesen Preisen - immer! Mit dem Bus natürlich auch nach Lindos. Man kann die Landschaft geniessen und am Ort einen Wein trinken. Und Lindos muss man gesehen haben. Am Besten von der Dachterrasse einer Taverne aus. Möglichst mit Blick auf die "Eselrennstrecke". Auch in Lindos gilt: neben viel Rummel gibt es auch ruhige Ecken. Mit dem Schiff zur Insel Simi. Ein sehr schöner Ausflug. Von Faliraki aus (man wird mit einem Dingi zum Schiff gebracht, bei den Hotels gibt es auch einen Landesteg) dauert die Fahrt natürlich länger, als wenn man von Rhodos-Stadt die Tour beginnt. Auch ist das Schiff etwas kleiner. Wer also nicht ganz so seefest ist, sollte von Rhodos aus starten. Natürlich bieten auch die Reiseveranstalter eine Reihe von Touren an. Und auch mit dem Mietwagen kann man interessante Touren unternehmen.
Tipps und Tricks: Geldautomaten (mit deutscher Bedienungsanleitung) findet man in Faliraki schräg gegenüber der Kirche (weitere ca. 100 m in Richtung Rhodos). Fahrkarten für die Überlandbusse (KTEL - Ostküste <u.a. Faliraki>, RODA - Westküste) löst man im Bus. Die Fahrkarten der Stadtbusse löst man an Kiosken oder am Schalter der Roda-Betriebe.
Wir waren bisher drei Mal auf Rhodos. Und es waren richtig tolle Urlaube in denen wir viel unternommen haben. Für einen reinen Strandurlaub ist diese Inseln viel zu schade. Wo wir überall waren erfahren Sie auf den folgenden Seiten.
Rhodos Altstadt
Klimatabelle März Apr. Mai Juni Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Luft       21 25 30 32 33 29 25     Wasser       17 19 21 23 25 24 22     Sonnenstunden         9 10 12 13 12 11   8     Regentage         8   4   2   1   1   5   8    
Achtung: Die Navigationsleiste enthält nur die Links zu den Hauptseiten. Mit “weiter” kommen Sie zu den jeweiligen Unterseiten!